Die Gebrüder Grimm höchstpersönlich versuchen ein Märchen aus ihrem Werk auf die Bühne zu bringen. Dass dies nicht immer reibungslos klappt, sei hier schon verraten. Schlussendlich gibt es doch noch ein gutes Ende. Die Hexe ist tot – und alle feiern ein Fest.

Märchen haben auch in unserer Zeit nicht an Stellenwert verloren. Sie führen uns in eine Welt der Fantasie und des Zaubers und berühren die Herzen von Gross und Klein.

Regie: Carina Pousaz

Mitwirkende
Tänzer*innen und Tanzlehrer*innen des Tanzzentrums Sosta, Behindertensport Oberwallis, Schauspieler*innen des Theatervereins Leuk-Susten

Choreograf*innen
Desirée Abgottspon (Brig), Michel Briand (Zürich), Simon Crettol (Lausanne), Rachel Egli (Brig), Natalia Elsig (Naters), Chloé Fayolle (Sion), Ilona Grand (Leuk), Axel Kornfeld (Sion), Elena Meichtry (Guttet), Stephanie Schelling Oggier (Gampel), Oli Schmid (Thun), Dakota Sage Simao (Martinach), Sally Sly (Genf), Nathalie Zen-Ruffinen (Naters), Janina Ziegler (Agarn), Alison Barmann (Salgesch)

Gebrüder Grimm: Dominique Russi, Leander Meichtry

Musiker: Sandro Jordan, Sascha Erpen

Tickets ab 15. April 2019 erhältlich

Reservationen und Vorverkauf
www.lapostevisp.ch
027 948 33 11
laposte@visp.ch